Menu

Vorteile am Forex Handel (4. Teil der Forex Serie)

by Rayk

Plus500

Werbung

4. Teil der Forex SerieWillkommen zum vierten Teil meiner Serie. Wenn ihr aufmerksam mitgelesen habt, kennt ihr euch mittlerweile schon besser aus in der Welt des Devisenhandels. Oder vielleicht hat der eine oder andere sich sogar schon bei einem Forex Broker angemeldet und erste Erfahrungen gesammelt? Heute möchte ich euch gerne noch ein paar Vorteile darlegen, die der Forex Handel so mit sich bringt. Darüber sind sich erstaunlich viele Menschen nämlich überhaupt nicht im Klaren.

Forex Handel hat viele Vorteile

Einer der größten Vorteile am Forex Handel ist die Tatsache, dass man (anders als beim Aktienhandel) einfach immer Geld verdienen kann. Während man beim Aktienhandel nur bei steigenden Kursen Geld verdient, kann man beim Devisenhandel auch von fallenden Kursen verdienen. Denn während der eine Kurs fällt, steigt der andere, und diejenigen, die gut vorausdenken können, greifen dabei oft hohe Gewinne ab. Als Forex Händler braucht man sich also nicht von negativen Meldungen aus der Wirtschafts- und Finanzwelt beeindrucken lassen. Nicht einmal zu Krisenzeiten müssen gute Forex Broker um ihre Einnahmen fürchten, schließlich kann man ja auch bei fallenden Kursen Geld verdienen. Wie gesagt, es erfordert nur ein gewisses Maß an Voraussicht.

Ein weiterer Vorteil am Forex Trading ist, dass es hier kaum zeitliche Einschränkungen gibt. Wenn ihr Lust dazu habt, könnt ihr beinahe rund um die Uhr handeln. Denn anders als am Aktienmarkt sind hier die Handelszeiten weitaus weniger beschränkt. Schließlich kann man an allen Börsen handeln, nicht etwa nur an der europäischen. Euch stehen auch der asiatische Markt offen, genauso wie der amerikanische etc. Dank der Zeitverschiebung hat praktisch immer eine Börse offen. Nur am Wochenende gibt es eine kurze Handelspause, die überall auf der Welt gilt. Aber irgendwann braucht schließlich auch der leidenschaftlichste Forex Trader mal eine Auszeit.

Ein weiterer Punkt, der für die meisten natürlich sowieso Grundvoraussetzung ist, aber meiner Meinung nach dennoch erwähnenswert: Der Devisenhandel ist vollkommen legal. Es ist nicht vergleichbar mit Glücksspiel, Sportwetten oder ähnlichem. Forex Handel befindet sich auch nicht in einer rechtlichen Grauzone wie beispielsweise Online-Poker, sondern geht ganz klar mit allen Gesetzen konform. Es muss also niemand befürchten, irgendwann unliebsame Post von den Behörden zu erhalten oder seine Einnahmequelle zu verlieren. Viele Trader, die den Bogen raus haben und hohe Gewinne machen, verdienen sogar hauptberuflich an der Devisenbörse. Das kann theoretisch jeder schaffen, der sich lange genug mit dem Thema befasst und einfach irgendwann loslegt und „übt“. Dazu gehört es natürlich auch, Anfängerfehler zu machen, jedoch lernt man daraus und wird immer souveräner und kann die Kursentwicklungen irgendwann gut nachvollziehen und auch voraussehen.

Plus500 – Einstieg in den Forex Handel

Um einen guten Einstieg in den Forex Handel zu finden, reicht es oft sogar schon aus, sich an die Tipps zu halten, die viele Broker für Anfänger und Einsteiger anbieten. Bei manchen Brokern kann man sogar schon ab einer Einstiegssumme von 0 Euro dabei sein und aktiv am Handel teilnehmen. Ein großer Vorteil ist es auch, wenn der Broker ein kostenloses Demokonto zum Üben anbietet, so wie es beispielsweise bei Plus500 der Fall ist.

Devisenhandel ist nicht nur etwas für Finanzexperten. Jeder kann es ausprobieren und sein Glück versuchen. Wenn ihr mögt, könnt ihr ja noch mal ein wenig in den vorherigen Artikeln meiner Serie schmökern, um euer Wissen aufzufrischen, und euch dann einfach einmal nach einem geeigneten Broker umschauen.

So geht es weiter

Im fünften und letzten Teil meiner Forex Serie geht es um die häufigsten Anfängerfehler beim Forex Trading und wie ihr sie vermeiden könnt.

Plus500

Werbung

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: