Menu

Die besten Trading-Partnerprogramme für Webmaster zum Geld verdienen

by Rayk

Plus500

Werbung

Trading-Partnerprogramme funktionieren denkbar einfach, und sie verlangen von einem keinerlei Vorkenntnisse oder gar Wissen über die aktuellen Entwicklungen am Markt. Die meisten Online-Broker bieten die Teilnahme an solchen Programmen an, bei denen man für die Vermittlung von neuen Tradern eine Provision erhält. Je nach Modell und Anbieter kann man als Webmaster sehr viel Geld verdienen.

trading-partnerprogramme

Trading-Partnerprogramme locken mit Top-Provisionen

Auf den ersten Blick ist die Höhe der Vergütung das allein ausschlaggebende Kriterium für die Anmeldung bei einem der Trading-Partnerprogramme. Doch bei näherem Hinsehen wurde mir schnell klar, dass die Qualität des Anbieters viel wichtiger ist. Kein Trader wird nämlich bei einem Online-Broker aktiv und am Ball bleiben, wenn der Service nicht stimmt. Deshalb stehen die Leistungen und die Qualität des Providers im Vordergrund, wenn man sich neu anmeldet. Stimmt die Performance und sind die Provisionen für neu vermittelte Trader in Ordnung, kann man als Webmaster erfolgreich Geld verdienen. Beim Vergleich der Partnerprogramme sind drei Vergütungsmodelle zu unterscheiden:

  • CPL – Cost per Lead
  • CPA Cost per Action
  • Revenue-Share

Häufig bietet ein Affiliate-Programm auch Kombinationen dieser Varianten an. Bei der Auszahlung Cost per Lead zahlt der Anbieter für jeden vermittelten Kundendatensatz einen festen Betrag. Mit der Neuanmeldung für einen Demo-Account wird meist eine Summe zwischen fünf und 15 Euro ausgezahlt. Bei Cost per Action erhält man erst dann Geld, wenn der Neukunde seine Ersteinzahlung vorgenommen hat und eine vorgegebene Summe an Trades durchgeführt hat. Hier liegt die Provision im Durchschnitt bei 100 bis 500 Euro. Das Revenue-Share basiert auf einer prozentualen Auszahlung für jeden Spread, den ein Trader bei einer Trading-Transaktion zahlt. Die Auszahlung beträgt rund 20 bis 30 Prozent. Natürlich lässt sich mit dieser Variante am einfachsten Geld verdienen. Das gilt besonders, wenn man einen Trader vermittelt, der dauerhaft am Ball bleibt.

Die besten Affiliate-Programme

Zu den bekanntesten und besten Affiliate-Programmen gehören zweifellos 500affiliates, Banc de Swisse Affiliate und eToro Partners.

500Affiliates500affiliates: Das Programm gilt als besonders lukrativ. Für jede vermittelte Neuanmeldung erhält man eine Provision von bis zu 600 USD. Neben der einmaligen Vergütung ist die Lifetime-Provision sehr interessant. Für jeden geworbenen Trader bekommt man jeden Monat zwischen zehn und 15 Prozent von seinem Umsatz. Dabei kann man zwischen einer Umsatzbeteiligung und einer Beteiligung pro Aktion wählen. Bei keinem anderen Trading-Partnerprogramm kann so viel Geld verdienen.

 Vorteile für Publisher
  • Sehr Hohe Provisionen
  • Lifetime-Provision
  • Automatische Auszahlung
  • Verschiedene Auszahlungspläne

Mehr über 500affiliate erfahren | » Direkt zum Partnerprogramm*


 

bdswiss_affiliatesBanc de Swiss Affiliate: Bei diesem Partnerprogramm hat man die beiden Auszahlungsvarianten CPA und Revenue-Share zur Auswahl. Bei CPA verdient man bis zu 150 USD/EUR oder GBP pro Neukunde. Mit dieser Provision hebt sich Banc de Swiss deutlich von der Konkurrenz ab. Beim Revenue-Share-Modell ist man am Umsatz des Kunden mit 25 Prozent beteiligt. Wenn man Glück hat und einen sehr aktiven Trader vermittelt, erhält man jeden Monat eine attraktive Summe auf das Konto ausgezahlt.

Vorteile für Publisher

  • Hohe Provision für jede Aktion
  • Attraktive Umsatzbeteiligung

Mehr über BDSwiss Affiliates erfahren | » Direkt zum Partnerprogramm*


 

partners_etoroeToro Partners: eToro Partners gewähren zwei Arten von Vergütungen. Bei der Auszahlung nach dem CPA-Verfahren wird für jede Ersteinzahlung eines Neukunden eine Einmalzahlung von 200 USD garantiert. Beim Revenue-Share-Modell bekommt man eine Lifetime-Provision in Höhe von 25 Prozent. Für jeden Nutzer gewährt der Online-Broker eine lebenslange Provision an jeder Transaktion. Vermittelt ein geworbener Nutzer seinerseits einen Neukunden, ist man immer noch mit 20 Prozent an dessen Umsätzen beteiligt. So baut man sich Schritt für Schritt ein lukratives Nebeneinkommen auf und kann ohne großen zeitlichen Aufwand ganz bequem und nebenbei online Geld verdienen.

Vorteile für Publisher

  • Lukrative Einmalauszahlung
  • Zweistufiges Revenue-Sharing
  • Lebenslange Provision für aktive Trader

Mehr über eToro Partners erfahren | » Direkt zum Partnerprogramm*


Voraussetzungen zum Geld verdienen

Mit der Teilnahme an Affiliate-Programmen kann man meiner Erfahrung nach bei vielen etablierten Online-Brokern ein attraktives Nebeneinkommen aufbauen. Die größte Herausforderung ist es aber sicher, das Partnerprogramm effektiv zu vermarkten. Entscheidet man sich für das E-Mail-Marketing, vermeidet man den Aufbau einer eigenen Webseite. Allerdings ist dieser Weg allein in der Regel wenig erfolgversprechend. Weitaus effektiver ist es, eine eigene Internetpräsenz im Finanzbereich online zu stellen. Dabei kann man die eigene Internetseite mit aktuellen News aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzen, Devisen, Aktien und Brokern ergänzen. Die Seite sollte immer auf dem neuesten Stand sein und den Leser mit einem echten Mehrwert und mit ansprechendem Content überzeugen. Die Internetpräsenz muss interessant sein für potenzielle Trader, damit sich diese über die Seite am Affiliate-Programm des bevorzugten Online-Brokers beteiligen. Bei der Gestaltung der Onlinepräsenz sollte man auf die richtigen Tags achten. Sie müssen zum Thema passen, damit die Seite in den Suchmaschinen sicher gefunden wird. Jetzt muss man sich nur noch für einen etablierten Anbieter entscheiden und die Anmeldung zu seinem Partnerprogramm auf der eigenen Seite einbauen.

[the_ad id=“6194″]

Mit aktuellen Beiträgen zieht man die Aufmerksamkeit von neuen Tradern fast automatisch auf sich. Glänzt man dann noch durch erworbenes Fachwissen, dürfte der Anmeldung neuer Trader über die eigene Seite nichts mehr im Weg stehen. Schritt für Schritt sollte es dadurch möglich sein, durch Affiliate-Programme bei einem Online-Broker jeden Monat bares Geld zu verdienen.

Fazit

Die Provisionen der Trading-Partnerprogramme sind bei den etablierten Anbietern unübertroffen hoch. Schon mit wenigen geworbenen aktiven Tradern im Monat kann man sich glücklich schätzen. Auch wenn nur wenige Leads generiert werden, kann sich das Werben richtig lohnen.

Plus500

Werbung

{ 1 comment… read it below or add one }

Chris Februar 23, 2015 um 16:49

Hi Rayk,

Danke für die vielen Informationen zum Thema Trading.
Ich denke ich muss mich in Zukunft auch mal mehr mit dem Thema beschäftigen, da es scheinbar ein lohnendes Geschäft auch für Blogger sein kann!

LG Chris

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: