Menu

Tipps für mehr Twitter Follower

by Rayk




Werbung

An der Wirkung und dem Einfluss socialer Netzwerke gibt es keinen Zweifel mehr. Ob für mich als Blogbetreiber oder für Unternehmer, die über diesen Kanal Bekanntheit erlangen und mit Kunden kommunizieren möchten – Facebook, Twitter und Co. sind als essenzielle Medien nicht mehr wegzudenken. Im Online Marketing bzw. vor allem in der  Suchmaschinenoptimierung hingegen werden derzeit die Wechselwirkungen zwischen den sogenannten Social Signals (also Likes, Tweets, Shares etc.) und dem Suchmaschinenranking einer Webseite kontrovers diskutiert. Anlass genug für mich, meinen heutigen Artikel dem Thema Twitter zu widmen und einige Möglichkeiten vorzustellen, mehr Follower zu bekommen. Wer möchte kann mir folgen, ich folge zurück ;-)!

Mehr Twitter Follower

Twitter FollowerDass und weshalb eine hohe Anzahl an Followern erstrebenswert ist, versteht sich von selbst. Ich als Blogbetreiber beispielsweise erhoffe mir davon mehr Besucher für meine Webseite. Unternehmer werden sich in erster Linie das gleiche erhoffen, und in der Folge mehr Kundschaft oder zumindest Kontakte mit potenziellen Interessenten. Aber auch für Privatpersonen, die das sociale Netzwerk aus reinem Spaß an der Freude nutzen, ist es natürlich interessanter, eine breitere Leserschaft zu haben und sich mit mehr Leuten vernetzen zu können. Hat man jedoch kaum Follower, erzielt das regelmäßige Veröffentlichen von Tweets natürlich kaum eine Wirkung. Im Folgenden möchte ich euch daher einige Möglichkeiten vorstellen, wie es gelingt, mit der richtigen Taktik ganz einfach mehr Follower zu bekommen. Dabei gilt es unter anderem auf die richtige Länge der Tweets zu achten, aber auch auf den richtigen Zeitpunkt und ein gut gepflegtes Profil. Aber lest selbst:

13 Nützliche Tipps für mehr kostenlose Twitter Follower

  • Niemand wird gerne nur mit Werbung bombardiert. Ihr dürft daher gerne kreativ sein, was eure Tweets betrifft. Was Lustiges oder Persönliches hält das Interesse eurer Follower aufrecht.
  • Nehmt hin und wieder Bezug zu aktuellen Themen, schreibt beispielsweise etwas über den neuesten Klatsch aus der Welt der Stars und Sternchen, über Sport, Politik etc.
  • Pflegt euer Profil. Ladet ein ansprechendes und aussagekräftiges Profilbild hoch. Auch den Hintergrund eurer Twitter-Seite könnt ihr individuell gestalten.
  • Folgt den Leuten zurück, die euch folgen, solange deren Profil einigermaßen seriös wirkt. Hält sich die Anzahl an „Follower“ und „Folge ich“ die Waage, so wird davon ausgegangen, dass es sich um einen sehr aktiven Nutzer handelt, der auch zurückfolgt.
  • Folgt Leuten, die selbst eine hohe Anzahl an Followern haben. Bekannte Persönlichkeiten und Stars gehören beispielsweise dazu. Sollten diese euch dann zurückfolgen, werdet ihr dadurch wahrscheinlich selbst viele neue Follower gewinnen, da ihr über die Follower Liste der bekannten Personen gefunden werdet.
  • Es schadet auch nicht, aktiv auf andere Twitterer zuzugehen und sie zu fragen, ob sie euch folgen wollen. Weist darauf hin, dass ihr auch zurückfolgt. Schließlich ist eine hohe Anzahl an Followern für die anderen genauso attraktiv wie für euch. Fragt in erster Linie bei Leuten an, die ähnliche Interessen haben bzw. über ähnliche Themen schreiben.
  • Verwendet Hashtags (#) vor wichtigen Wörtern in euren Tweets. Diese Wörter verweisen dann auf eine Trefferliste, auf der die aktuell beliebtesten Keywords aufgeführt werden. Über diese Trefferliste könnt ihr dann auch von anderen Usern gefunden werden und dadurch neue Follower gewinnen.
  • Und noch etwas zu eurem Profil: Ihr könnt in den Profileinstellungen eine Kurzbiografie von euch veröffentlichen. Da diese nicht mehr als 160 Zeichen umfassen darf, müsst ihr euch natürlich kurz fassen und euch auf das Wichtigste und Interessanteste beschränken. Getreu der KISS-Formel „Keep it short and simple“. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, an dieser Stelle einen Link zu eurer Webseite zu setzen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das einiges an zusätzlichem Traffic bringt.
  • Wollt ihr in einem Tweet einen anderen User direkt ansprechen, so schreibt am Anfang einfach ein @ vor den jeweiligen Twitter Namen. Auch das erzeugt Aufmerksamkeit – und zwar nicht nur bei der angesprochenen Person.
  • Eine Studie hat herausgefunden, dass Tweets mit einer Länge von 120 bis 130 Zeichen die meisten Klicks erhalten.
  • Auch die Anzahl der Nachrichten muss stimmen. Man sollte zwar konstant aktiv sein, seine Follower aber auch nicht im Fünf-Minuten-Takt mit Nachrichten bombardieren. Ein Tweet pro Stunde hat sich als effektiv erwiesen.
  • Wenn ihr einen Link twittert, solltet ihr darauf achten, dass bestimmte Wörter vor einem Link zu einer besonders hohen Klickrate führen können. Laut Studie sind das „via“, „@“ und „RT“. Diese Möglichkeit solltet ihr nutzen, um noch mehr Traffic für eure Webseite abzugreifen. Die klickstärksten Tage sind – wen wundert es – am Wochenende von Freitag bis Samstag.
  • Auch auf die richtige Uhrzeit gilt es zu achten: Zwischen 8 und 9 Uhr und nachmittags ab 13 Uhr bis abends sind die klickstärksten Zeiten. Lücken dagegen gibt es gegen 16 Uhr und zwischen 18 und 19 Uhr.

Mit diesen Tricks ist es ein Leichtes, mehr Follower und somit mehr Traffic für die eigene Webseite zu bekommen. Und zum Schluss möchte ich euch noch auf ein paar hilfreiche Tools hinweisen, mit denen man Twitter noch effektiver nutzen kann:

Hilfreiche Tools

twittercounter_comDer Twittercounter dürfte den meisten von euch bekannt sein. Ihr könnt ihn als Button in euren Blog einbinden, wo er automatisch die aktuelle Zahl eurer Follower anzeigt. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn man bereits eine einigermaßen hohe Anzahl an Followern hat. Das signalisiert den Besuchern eurer Seite, dass es sich lohnt, euren Twitterfeed zu abonnieren.

twitterfeed_comAuch Twitterfeed ist ein nützliches Tool für alle, die mehr Besucher für ihren Blog gewinnen möchten. Anmelden kann man sich entweder auf twitterfeed.com, oder man logt sich mit einer OpenID ein. Dort könnt ihr dann euren Blog RSS-Feed angeben, und in Zukunft wird jedes Mal automatisch ein Link zu eurem neuesten Blogpost getwittert, sobald ihr einen veröffentlicht.

twitter-widget-proDas praktische WordPress Twitter Widget von Xavisys ermöglicht es euch, Twitterfeeds in die Sidebar eures Blogs einzubauen. Ihr könnt es ganz individuell konfigurieren und es so der Optik eurer Seite anpassen.




Werbung


{ 4 comments… read them below or add one }

Nils Frank September 23, 2012 um 4:03

Sehr interessanter Artikel:

Ich habe immer eine Faustregel:
Verhalte dich auf Twitter sozial zu den anderen, kommuziere mit ihnen, erwähne sie, helfe ihnen…
Dann kommen die Follower und Freunde auf Twitter ganz von alleine!

Antworten

Admin September 23, 2012 um 8:50

Hallo Nils,

es freud mich, das dir der Artikel gefällt. Sicherlich gibt es viele weitere Möglichkeiten um mehr Follower zu bekommen. Manche verlinken ihr Twitter-Profil zusätzlich in anderen socialen Netzwerken oder in Blogkommentaren. Was den ein oder anderen auch zum folgen animieren könnte. Eine kleine persönliche Nachricht wirkt dabei oft Wunder.

LG

Antworten

Nils Frank September 23, 2012 um 13:55

Ja, da hast du recht.
Meistens braucht man aber auch noch viel Geduld,….

Antworten

Petra Oktober 25, 2012 um 13:42

Super Artikel. Ich selbst bin auch ein aktiver Twitterer, aber deine Tipps werde ich mir aneignen. Vielleicht bekomme ich dann auch mal mehr Besucher auf meine Seite.

Danke nochmals.

LG
Petra

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: