Menu

Fanslave-Testbericht

Plus500

Werbung

Fanslave ist eine Social Media Marketing Plattform, die es sich zum Ziel gemacht hat, Privatnutzer und Unternehmer gewinnbringend zusammenzuführen. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf Facebook gelegt, das soziale Netzwerk mit der bei weitem höchsten Reichweite. Ein Klick auf den Like-Button ist vielen Unternehmen bares Geld wert. Die Nutzer hingegen können sich bei Fanslave mit ihrem Facebook-Account ein nettes Taschengeld dazuverdienen. Und das bei einem sehr geringen Aufwand.

Geld verdienen mit Fanslave

Doch wie genau kann man als privater User Geld verdienen bei Fanslave? Es ist ganz simpel. Man muss sich zunächst mit einer gültigen Email-Adresse auf » Fanvlave anmelden*. Dies ist natürlich mit keinerlei Kosten verbunden. Daraufhin bekommt man einen Link zugesandt, den man anklicken muss, und schon ist der erste Schritt erledigt. Nun muss nur noch eine Verknüpfung mit dem Facebook Account hergestellt werden. Auch das ist keine Schwierigkeit. Lediglich über fünf Freunde muss der Account verfügen, doch die meisten aktiven Nutzer haben ohnehin wesentlich mehr virtuelle Freundschaften. Im Mitglieder-Bereich von Fanslave findet man einen Link, mit dem man zu Facebook gelangt und dort bestätigen kann, dass die Fanslave-App zugriffsberechtigt ist. Schon ist man als Nutzer aktiv und kann anfangen, Geld zu verdienen. Im Mitgliederbereich findet man eine Übersicht, die diverse Facebook Fanseiten von verschiedenen Unternehmen anzeigt. Ruft man den entsprechenden Link auf und klickt anschließend auf “Gefällt mir“, wird dem Fanslave-Konto eine gewisse Anzahl an Credits gutgeschrieben.

fanslave_facebook_aktionen

Umgerechnet sind es meist zwischen 0,02 und 0,04 Euro, die man für einen Klick bekommt. Dies scheint im ersten Moment nicht besonders viel zu sein, doch mit der Zeit summiert es sich. Diese Art von Interessensbekundung ist auch nicht die einzige Möglichkeit, auf Fanslave Geld zu verdienen. Im Mitgliederbereich kann man mit einem Klick auf “Update” das aktuelle Guthaben einsehen. Es wird sowohl in Credits als auch in Euro angezeigt. Die Credits stellen dabei lediglich eine virtuelle Währung dar. Es versteht sich von selbst, dass man am Ende echtes Geld ausgezahlt bekommt. Übrigens lassen sich auch Twitter-Accounts mit Fanslave verknüpfen. Man kann dort mit dem „Folgen“ bestimmter Seiten ebenso Credits dazuverdienen.

Durch das Partnerprogramm den Verdienst steigern

Wie bereits erwähnt ist das Klicken auf “Gefällt mir” und “Follow” nicht die einzige Möglichkeit, bei Fanslave Geld zu verdienen. Es gibt darüber hinaus ein lukratives Partnerprogramm, das man auf jeden Fall nutzen sollte. Dafür muss man nichts weiter tun, als neue Mitglieder zu werben. Das klingt im ersten Moment schwieriger als es ist. Wenn man mit der gebotenen Begeisterung von dem Portal berichtet, wollen sich bestimmt auch weitere Leute aus dem Freundeskreis bei Fanslave anmelden. Dafür hat jedes Mitglied einen eigenen Referral-Link, den es nach Belieben verbreiten kann (beispielsweise per Email, auf dem eigenen Blog oder über soziale Netzwerke). Meldet sich jemand über diesen Link bei Fanslave an, bekommt man dafür 15% Provision auf alle Verdienste dieses neuen Mitglieds. Es handelt sich dabei um eine Lifetime-Privision, sprich sie ist zeitlich unbegrenzt und gilt solange beide Mitglieder auf Fanslave aktiv sind. In der zweiten Ebene des Partnerprogramms kann man immer noch 1,5% am Einkommen anderer mitverdienen. Dann nämlich, wenn das geworbene Mitglied seinerseits neue User anwirbt. Dann wird man auch an deren Verdienst mit einer Lifetime-Provision beteiligt. So wächst das Guthaben bei Fanslave praktisch von ganz allein weiter. Es ist also dringend zu empfehlen, das Partnerprogramm zu nutzen.

Warum Fanslave?

Manch ein kritischer Social Media Nutzer fragt sich nun vielleicht, warum er ausgerechnet Fanslave nutzen sollte und nicht eines der anderen Portale, die ähnliche Leistungen anbieten. Nun, die Vorteile von Fanslave liegen klar auf der Hand. Fanslave ist ein etablierter Anbieter und darüber hinaus deutscher Marktführer auf seinem Gebiet. Über 400.000 Mitglieder und die bereits vorgenommenen Auszahlungen belegen dies. Die durchsichtigen Strukturen und die (für Unternehmer) erschwinglichen Preise sprechen ebenso für Fanslave. Zudem haben Unternehmer die Option, ihre eigene Zielgruppe festzulegen. Die neuen Fans sind somit nicht irgendwelche Nutzer, sondern gehören zu einem Personenkreis, der durchaus Interesse am Unternehmen und seinen Leistungen haben könnte. Alle vermittelten Nutzer sind reale, bei Facebook aktive Personen. Und die neuen Fans bleiben dauerhaft erhalten. Auch die User selbst ziehen ihren Nutzen aus dem System, da sie mit ihrem ohnehin schon bestehenden Facebook Profil Geld verdienen können.

Facebook Fans kaufen

shopWenn ein Unternehmer Facebook Fans kaufen möchte, hat er bei Fanslave die Wahl zwischen verschiedenen Paketen. Los geht es bei einem Preis von 49 Euro für 100 Fans mit Zielgruppeneinstellung. Das größte Paket beinhaltet 10.000 echte Fans mit festgelegter Zielgruppe und kostet 999 Euro. Wer sich das Geld für die Festlegung der Zielgruppe sparen möchte, bekommt sogar 20.000 Fans für 999 Euro. Es ist jedoch dringend zu empfehlen, den Personenkreis einzugrenzen. So kann man sicher gehen, hochwertige Kontakte vermittelt zu bekommen, die sogar zu echten Neukunden werden können. Die Zielgruppe kann unter anderem bezüglich Alter, Geschlecht, Herkunftsland und Sprache festgelegt werden. Auch die Anzahl der gewünschten neuen Fans pro Tag kann angegeben werden. So hat man als Unternehmer die volle Kontrolle über Art und Anzahl der neuen Fans für die eigene Facebook Seite.

Die Auszahlung

Privatnutzer können sich ihr Guthaben auszahlen lassen, sobald es eine Höhe von 15 Euro erreicht hat. Dafür braucht man lediglich ein PayPal-Konto angeben. Dies hat den Vorteil, dass man keine Bankdaten an den Anbieter übermitteln muss. Innerhalb kurzer Zeit wird der Betrag dann dem PayPal-Konto gutgeschrieben. Wer möchte, kann sein Guthaben auch reinvestieren. Wenn man beispielsweise selbst eine Facebook Seite hat, deren Bekanntheit man erhöhen möchte, kann man die verdienten Credits auch einsetzen, um selbst Fans zu kaufen.

Mein Fazit

Fanslave führt Unternehmer und Privatnutzer gewinnbringend zueinander. Als seriöser Vermittler zwischen Social Media Nutzern und Unternehmen, die ihre Social Media Präsenz stärken wollen, bringt Fanslave beiden Seiten einen großen Vorteil. Die User können sich ein Taschengeld dazuverdienen, indem sie hier und da auf “Gefällt mir” klicken und zusätzlich am Partnerprogramm teilnehmen. Unternehmer können zielgerichtet neue Fans für ihre Facebook Präsenz erwerben und so nicht nur das Ansehen ihrer Seite erhöhen, sondern auch echte Kunden dazugewinnen.

Plus500

Werbung

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment