Menu

Earnstar – Erfahrungen

Plus500

Werbung

Wer im Internet Geld verdienen möchte, hat zahlreiche Paid4-Anbieter zur Auswahl. Einer der Beliebtesten ist hierzulande Earnstar. Diesen Anbieter gibt es bereits seit 2004, was ein sicheres Zeichen für seine Seriosität ist. Earnstar-Mitglieder haben bis Mitte 2011 ein Guthaben von 1,4 Millionen Euro erwirtschaftet und ausgezahlt bekommen. Im Vergleicht mit internationalen Anbietern scheint das erst einmal nicht allzu viel zu sein. Doch es gibt kaum einen anderen deutschen Anbieter, der diese Summe überbieten könnte. Doch wieso ist Earnstar so beliebt? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, schnell und unkompliziert Geld verdienen zu können. Hier das Wichtigste auf einen Blick:

 

  • Anmeldung und Mitgliedschaft sind vollkommen kostenlos
  • Anmeldebonus in Höhe von fünf Euro
  • Bis zu fünf Euro Verdienst pro gelesener Werbemail
  • Prämien in Form von Bargeld für’s Online-Shopping
  • Regelmäßige Informationen über Schnäppchen und Exklusiv-Angebote per Mail
  • Zahlreiche Gewinnspiele, Proben, Trends und Kostenloses
  • Viele lohnenswerte Specials und Sonderaktionen
  • Mühelos Geld verdienen beim Earnstar-Partnerprogramm
  • Auszahlungen erfolgen direkt auf’s Girokonto
  • Effektiv für die eigene Homepage werben

Geld verdienen bei Earnstar.de

Um bei Earnstar Geld zu verdienen, bedarf es lediglich einer kurzen,  kostenlosen Anmeldung. Alle Personen ab 16 Jahren können mitmachen, vorausgesetzt sie haben ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Anschließend kann es sofort losgehen mit dem Geld verdienen. Durch das Lesen von Werbemails kann man Vergütungen bis zu fünf Euro erwirtschaften. Wie viele Mails man bekommt, hängt unter anderem von den eigenen Interessen ab. Diese sollte man wahrheitsgemäß im Nutzerprofil angeben, damit die Werbemails darauf abgestimmt werden können. So bekommt man nur Werbung zu Themen, die einen wirklich interessieren.

Sobald man den Link in der Mail angeklickt hat und eine bestimmte Zeit auf der Webseite des Earnstar-Partners verbracht hat, kann man sich den Verdienst gutschreiben lassen. Die erforderliche Verweildauer beträgt meist nur einige Sekunden, sodass der Zeitaufwand sich definitiv in Grenzen hält. Zusätzlich kann man an zahlreichen Bonusaktionen und Gewinnspielen teilnehmen, die sich regelmäßig im Mitgliedsbereich finden. Auf diese Weise kann man den eigenen Verdienst nochmals erhöhen. Wer auch das Partnerprogramm von Earnstar nutzt, wird auf jeden Fall regelmäßig einen nennenswerten Betrag verdienen.

Das Partnerprogramm von Earnstar

refvergütungEine weitere Möglichkeit, bei Earnstar Geld zu verdienen, ist das Werben neuer Mitglieder. Dafür hat jeder User einen eigenen so genannten Referral-Link. Diesen kann man an Freunde und Bekannte beispielsweise per Email senden. Auch über soziale Netzwerke kann man den Link verbreiten. Wer eine eigene Homepage hat, kann selbstverständlich auch sie als Plattform verwenden, um neue Mitglieder anzuwerben. Natürlich empfiehlt es sich, bei dieser Gelegenheit die Vorzüge des Anbieters hervorzuheben. Denn an jedem User, der sich über den eigenen Link anmeldet, verdient man mit. Das Partnerprogramm auf earnstar.de hat zwei Ebenen. Wirbt man ein neues Mitglied, so bekommt man dauerhaft 10% von dessen Verdienst. Dies nennt sich Lifetime-Provision – es gilt solange man selbst bzw. der geworbene User bei Earnstar aktiv ist. Wenn das geworbene Mitglied seinerseits neue User wirbt, so bekommt man auch von deren Verdienst noch etwas ab. Mit immerhin 5% ist auch die zweite Ebene des Partnerprogramms noch sehr lukrativ.

Weitere Verdienstmöglichkeiten durch geworbene Mitglieder

Wer genügend neue Nutzer wirbt, bekommt lukrative monatliche Bonus-Zahlungen. Diese richten sich nach der Anzahl der neuen Mitglieder, die man pro Monat wirbt. Es werden allerdings nur die User gezählt, die bei mindestens einer Bonus-Aktion mitgemacht haben. Der Verdienst ist wie folgt gestaffelt: Ab 25 geworbenen Neumitgliedern bekommt man 50 Euro Bonus-Vergütung. Bei 50 Mitgliedern sind es schon 100 Euro, bei 100 neuen Mitgliedern 200 Euro. In der letzten Stufe bekommt man 1000 Euro Bonus-Vergütung ab 500 neu geworbenen Mitgliedern. Es lohnt sich also durchaus, ein wenig Werbung für Earnstar zu machen. Auf der Seite des Anbieters stehen Werbemittel zur Verfügung, die man zu diesem Zweck nutzen kann.

Sponsoren werben und Geld verdienen

Wirbt man User, die bei Earnstar Werbeaufträge schalten, verdient man auch hier mit. Für jeden geworbenen Sponsor bekommt man 20% des Nettoauftragswertes.

Auszahlung / eigene Werbung schalten

Ab einem Verdienst von 20 Euro kann man sich sein Guthaben auszahlen lassen. Der Transfer erfolgt zuverlässig und sicher auf das eigene Girokonto. Daher sollte man darauf achten, die eigenen Kontodaten korrekt anzugeben. Es gibt bei Earnstar zusätzlich eine Besonderheit, die es bei vergleichbaren Anbietern nicht gibt. Man kann den eigenen Verdienst dazu nutzen, um selbst Werbung bei Earnstar zu schalten. Dies ist für alle Mitglieder interessant, die selbst eine eigene Internetseite, einen Blog oder gar einen Online-Shop haben, den sie promoten wollen. Man kann zu diesem Zweck Werbe-Mails buchen, die an über 82.000 potenzielle Interessenten verschickt werden können. Alle nötigen Infos und Einstellungen sind im Mitgliederbereich zu finden.

Werbung kaufen bei Earnstar

werbung_buchenWer sein eigenes Online-Angebot über Earnstar bewerben möchte, hat verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Dazu gehören beispielsweise Textlink-Werbung, E-Mail Marketing oder Newsletter-Anzeigen. Da bei der Platzierung der Werbung die jeweiligen Interessen der Nutzer beachtet werden, handelt es sich dabei nicht um SPAM. Im Gegenteil, die Werbung wird als nützliche Information mit einer positiven Grundhaltung aufgenommen. So erreicht man die richtige Zielgruppe nahezu ohne Streuverluste. Die Höhe der Preise richtet sich nach den gebuchten Paketen, sodass für jedes Budget etwas dabei ist. Beim E-Mail Marketing kann man an die ausgewählte Zielgruppe frei gestaltbare Mails versenden, in denen man selbst der einzige Werber ist. Das kleinste Paket beinhaltet 5.000 Mails und kostet insgesamt 250 Euro. Beim größten Paket bucht man 100.000 Mails für 2.000 Euro. Wer eher ein kleines oder mittleres Budget zur Verfügung hat, kann den Earnstar-Newsletter nutzen, um sein Angebot zu vermarkten. Eine Text-Anzeige innerhalb des Newsletters kostet 150 Euro und erreicht knapp 80.000 interessierte Leser. Auch Textlinks kann man buchen. Diese werden als Earnstar-Tagestipp und im Earnstar-Basar angezeigt. Mit dem kleinsten Paket kann man 50.000 Einblendungen für einen Gesamtpreis von 150 Euro erwerben. Das größte Paket beinhaltet 500.000 Einblendungen und kostet 750 Euro.

Mein Fazit

Earnstar ist nicht ohne Grund einer der beliebtesten Anbieter, wenn es ums Geld verdienen im Internet geht. Die vielen Möglichkeiten, Geld zu verdienen, sprechen für den Anbieter. Ebenso gilt er als sehr zuverlässig. Nutzer können hier mühelos Geld verdienen, Sponsoren wirkungsvoll werben.

Plus500

Werbung

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment