Menu

Forex Demokonto – Risikofrei Geld verdienen

by Rayk

Plus500

Werbung

Forex - wykresDer Einstieg ins Foreign Exchange-Geschäft ist mit mancher technischen und mentalen Hürde verbunden. Um erfolgreich mit Forex Trading Geld verdienen zu können, habt ihr die Möglichkeit, euch ohne Risiko mit einem virtuellem Demokonto vertraut zu machen. Viele Forexbroker bieten mittlerweile solche kostenlose Testaccounts an. Gehandelt wird dabei nicht mit echtem, sondern „virtuellem“ Geld oder allenfalls mit Kleinstbeträgen – das heißt, ihr könnt praktisch weder Gewinn noch Verlust machen. Die Arbeitsumgebung entspricht der eines vollwertigen Accounts. Ihr könnt euch mit der Benutzerumgebung vertraut machen, ohne Angst haben zu müssen, durch Falscheingaben etc. echtes Geld zu verlieren. Außerdem eignen sich solche Demokonten auch, um unter realen Bedingungen verschiedene Tradingstrategien auf ihre Tauglichkeit hin zu testen. Übrigens könnt ihr nicht nur mit Devisen Geld verdienen, sondern auch mit handeln von Rohstoffen, Indizes, Aktien und börsennotierten Fonds.

Häufiges Problem – die zeitliche Befristung

So praktisch das Ganze für den Einstieg auch ist – die meisten Demo-Accounts sind nur zeitlich befristet nutzbar. Üblich sind Zeiträume von zwei bis vier Wochen. Gerade Neulinge, die voll berufstätig sind und nicht gleich einen Großteil ihrer Freizeit für das Trading opfern wollen, werden mit dieser Befristung schnell Probleme bekommen. Ein Abend Forex Trading pro Woche bei einem zweiwöchigen Testaccount führt da nicht sehr weit. Es gibt jedoch ein paar Anbieter, die unbefristete Demokonten anbieten. Zwei davon möchte ich euch hier gerne vorstellen.

logo_etoroEiner der bekanntesten Forex Broker ist eToro. Das liegt sicher auch daran, dass die Betreiber von eToro viel Wert auf Service und Kundenzufriedenheit legen. Um aus Neukunden schnell erfolgreiche FX-Händler zu machen, wird Einsteigern zum Beispiel mit Schulungsmaterial unter die Arme gegriffen. Zudem sind die Demokonten bei eToro zeitlich unbefristet nutzbar. Ihr könnt euch also so lange risikofrei mit virtuellem Geld austoben, bis ihr euch bereit fühlt für den Echtgeldhandel.

Plus500Auch Plus500 bietet Neukunden einen unbegrenzt nutzbaren Demo-Account an. Hier setzt man sogar noch eins drauf – ihr bekommt ein einmaliges Startguthaben von 25 Euro geschenkt. Damit lassen sich bereits kleinere Echtgeld-Trades durchführen, ohne dass ihr eigenes Geld dafür einsetzen müsst. Die im Demokonto getesteten Strategien lassen sich also sofort im kleinen Rahmen „in Echt“ umsetzen – und das weiterhin ohne eigenes Risiko.

Try before buy – auch bei Forex-Brokern üblich

Was die gebotenen Tools angeht, sind die Demoaccounts in der Regel 1:1 mit Standardkonten identisch. Kurse und Handelsnachrichten werden in Echtzeit angezeigt, es stehen Charting-Ansichten zur Verfügung und ihr bekommt Zugriff auf professionelle Analysen. Auch im Demo-Modus könnt ihr entscheiden, mit welchem Faktor ihr euer virtuelles Kapital hebeln möchtet – genau so, wie es auch unter realen Bedingungen gemacht wird. Grundsätzlich gilt: wenn ihr euch für einen Broker entschieden habt, über den ihr gerne handeln möchtet, solltet ihr immer erst die Plattform mit einem Demoaccount testen. Erst, wenn das „Gefühl“ für die Plattform stimmt und man sich im Umgang mit den gebotenen Tools sicher ist, sollte man ein echtes Konto eröffnen. Es sei hier noch erwähnt, dass Daten aus einem befristeten Testkonto (z. B. die Liste abgeschlossener Trades) in der Regel nicht in ein später eröffnetes Standard-Konto übernommen werden können. Solche Daten müsstet ihr dann manuell (z. B. per Screenshot) sichern. Oder ihr entscheidet euch gleich für einen Broker, der ein unbefristetes Demokonto anbietet.

Auch im FX-Trading gilt: Wer Geld verdienen will muss üben, üben, üben!

Klar, zum Kennenlernen des eigenen Wunschbrokers reichen zeitlich begrenzte Demo-Accounts aus. Aber auch wenn der Einstieg gelungen ist um Geld zu verdienen, macht das Fortführen eines Testkontos Sinn. Denn hier lässt sich nach Herzenslust und ohne Verlustrisiko Geld verdienen. Gerade Trader, die zwar durchaus risikofreudig sind, aber nicht blind zocken wollen, können so riskante Tradingstrategien erst mal gefahrlos austesten und optimieren. Sprich: auch für erfahrene Trader oder gar Profis macht das Führen eines Demokontos Sinn.

Den größten Nutzen ziehen dennoch aus meiner Sicht die Trading-Neulinge aus den Demokonten. Wenn Profis gegenüber Einsteigern dazu raten, gleich „in die Vollen“ zu gehen und mit Echtgeld zu handeln, steckt auch immer etwas Eigennutz dahinter – ihr Geschäft lebt schließlich vom Echtgeldhandel. Dass Einsteiger gerade beim recht anspruchsvollen Forex-Markt schnell überfordert sein könnten, wird dabei in Kauf genommen. Darum gilt auch hier, wer Geld verdienen will muss üben und sich mit dem Markt vertraut machen. Nur so lassen sich Anfängerfehler vermeiden.

Fazit

Der sanfte Einstieg in die Welt der aktiven Kapitalanlage mittels virtuellen Tradings macht daher am meisten Sinn. Nach ein paar Monaten Übung im Umgang mit der eigentlichen Plattform, mit Charts und Analysetools dürfte der Einstieg ins reale Trading deutlich planvoller und damit frustfrei erfolgen. Wenn ihr erst einmal in risikofreier Umgebung den Umgang mit dem Handwerkszeug erlernt habt, werdet ihr euch im echten Forex-Handel gut zurechtfinden und evtl. viel Geld verdienen.

Plus500

Werbung

{ 1 comment… read it below or add one }

Matthias von maennerwelt.info November 2, 2015 um 19:04

Also, da muss ich einmal ganz klar sagen, dass das Demokonto von Plus500 wirklich besonders hervorzuheben ist. Soweit ich weiß findet man kein anderes, das solch ein authentisches Tradingerlebnis bietet. Die Ursache dafür ist vor Allem zwei Umständen geschuldet. 1. Das Demokonto von Plus500 stellt nämlich die echten Börsenkurse zur Verfügung und nicht irgendwelche Fantasiekurse und die Einspielung erfolgt in Echtzeit und nicht, wie man das auch von anderen Demokonten kennt, mit einer halben Stunde Verspätung.
2. Berücksichtigt das Demokonto von Plus500 auch schon die Gebühren des Anbieters, also die Spreads, wodurch man bei jedem Trade sagen kann, ob man auch beim Handel mit echtem Geld erfolgreich gewesen wäre.
Also von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung für das Demokonto von Plus500!

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: