Menu

Bücher zum Thema “Geld verdienen im Internet”

by Rayk

Plus500

Werbung

Zum Thema „Geld verdienen im Internet“ gibt es reichlich nützliches und vor allem kostenloses Wissen im Netz. Ab und an ist es allerdings auch ganz angenehm, die Fülle an Informationen in gedruckter, analoger Weise zur Hand zu haben – übersichtlich geordnet und jederzeit sofort verfügbar in Buchform. Darum möchte ich euch im Folgenden ein paar äußerst lesenswerte Bücher vorstellen, welche sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem Geld verdienen im Internet beschäftigen.

Geld 2.0 – Das Buch über das Geld verdienen im Web 2.0

geld.2.0Auf gut 300 Textseiten beschäftigen sich Vladimir Simovic und Christoph Meil mit der Frage, wie sich mit der eigenen Homepage / dem eigenen Blog Geld verdienen lässt. Insbesondere Simovic gilt als renommierter Webworker sowie WordPress-Experte und ist nicht zuletzt selbst als Blogger erfolgreich. Dementsprechend hoch ist auch der Praxisbezug der Erläuterungen zu Google AdSesne, zu Affiliate-Programmen und Co. Nicht nur Neulinge erhalten hier zahlreiche wertvolle Hinweise; auch „alte Hasen“ können gewiss noch den einen oder anderen Tipp abgreifen, um finanziell mehr aus dem eigenen Webauftritt herauszuholen. Vor allem der zweite inhaltliche Schwerpunkt – das Thema Selbstvermarktung – wartet mit einer hohen Informationsdichte auf und dürfte nicht nur für „Onliner“, sondern für Selbstständige generell nützlich sein. Die abschließend mitgelieferten Interviews, welche die Autoren mit erfolgreichen Bloggern geführt haben, zeigen zudem, was sich mit etwas Engagement letztlich erreichen lässt und wirken durchaus motivierend.

» Zur Bestellung*

Der reiche Sack – Geld verdienen im Internet

der reiche sackEtwas weniger „Handelsblatt“, etwas mehr BILD: So lässt sich dieses E-Book über das Geld verdienen im Internet wohl recht gut auf den Punkt bringen. Ja, es ist kontrovers und ja, es ist bisweilen reißerisch – es schadet gewiss nicht, sich während der Lektüre eine kritische Distanz zu bewahren, um keinen falschen Hoffnungen zu erliegen. Aber das Wissen, das hier auf verständliche Weise vermittelt wird, ist schlicht und einfach hilfreich. Insbesondere wie Affiliate-Marketing funktioniert, wird hier genau und anschaulich erklärt – vom Finden eines passenden Affiliate-Umfelds bis zum konkreten Gestalten einer Seite, die inhaltlich interessant ist und zeitgleich als effektives Werbemedium dient. Alles in allem ein Buch, das trotz der etwas überzogenen Darstellungsweise solides, umfassendes Grundlagenwissen zum komplexen Bereich des Affiliate Marketings enthält. Das E-Book ist als Komplettpaket inklusive dreier Webseitenvorlagen, den nützlichen Bonusheften „Psychologische Tricks“ und „Nischenfindung“ sowie einer Checkliste für den erfolgreichen Start

» Hier erhältlich*

Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos

stockfotografieUnd nun zu etwas völlig anderem. Auch die Fotografie – selbst, wenn sie eigentlich nur als Hobby betrieben wird – kann als Grundlage dafür dienen, im Internet Geld zu verdienen. Denn um Aussagen auf Webseiten zu verdeutlichen werden Bilder benötigt. Insbesondere komplexe Zusammenhänge aus Wirtschaft, Politik oder ähnlichem lassen sich mit Bildmaterial auflockern oder einfacher darstellen. Und wer kennt sie nicht, die symbolkräftigen Bilder von Bullen und Bären fürs Geschehen an der Börse oder das heraufziehende Unwetter über Berlin, das für Streitigkeiten im Bundestag steht? Genau darum geht es bei der Stockfotografie: Das Erstellen von universell verwendbaren Fotos, durch deren Lizensierung an Andere sich Geld verdienen lässt.

Eines der wohl ausführlichsten und auch praxistauglichsten Bücher in deutscher Sprache ist Robert Kneschkes „Stockfotografie“. Insbesondere wird es sowohl den kreativen als auch den fotografie- und marketingtechnischen Aspekten gerecht, denn es teilt sich in die beiden zentralen Bereiche „Fotos machen“ und „Fotos verkaufen“.

Während es im ersten Teil um die Wahl geeigneter Motive sowie die künstlerische und technische Umsetzung von Ideen geht, widmet sich Teil zwei u. a. lizenzrechtlichen Aspekten, den Stockfotoportalen im Internet und Maßnahmen, um die eigenen Kreationen effizient zu Geld zu machen.

» Zur Bestellung*

Fazit

Zum Geld verdienen im Internet gab es noch nie so viele Informationen wie heute. Anstatt diese mühevoll zusammenzusuchen, könnt ihr durchaus auch auf eine Reihe gut geschriebener Bücher zurückgreifen. Natürlich sind die drei, die ich hier vorgestellt habe, nur ein winziger Bruchteil der verfügbaren Literatur – aber sie bieten für die jeweiligen Themenbereiche eine sehr gute Grundlage, um sofort loszulegen und langfristig Erfolg zu haben!

Plus500

Werbung

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: