Menu

Geld verdienen im Internet nur Betrug?

by Rayk

Plus500

Werbung

Ich habe lange überlegt, ob dieser Artikel,“Geld verdienen im Internet nur Betrug?“ wirklich nötig ist, aber ich muss jetzt meinem Ärger endlich einmal Luft machen. Habt ihr in letzter Zeit einmal bei Google nach Stichwörtern wie „Geld verdienen im Internet“ gesucht? Wahrscheinlich schon, immerhin seid ihr auf meiner Seite gelandet. Bestimmt habt ihr aber auch andere Seiten angeschaut. Seiten, die mit Überschriften á la „10.000 Euro in einer Woche“ locken. Viele unbedarfte Internetnutzer sind verständlicherweise sehr interessiert an solchen Angeboten und klicken auf die Website.

[the_ad id=“6194″]

Geld verdienen im Internet – so beginnt der Betrug…

Fotolia_65871624_XS_copyrightAuf den ersten Blick sehen solche Seiten oft aus wie normale, seriöse Ratgeberseiten zum Thema Geld verdienen im Internet. Meist gibt es einen Protagonisten, der seine Geschichte erzählt – wie er binnen kürzester Zeit stinkreich geworden ist und sich jetzt all den Luxus leisten kann, von dem er schon immer geträumt hat. Und all das mit Hilfe des Internets. Als nächstes erzählen euch diese Betrüger, jeder könnte das erreichen. Es bedürfe keiner speziellen Talente, ja noch nicht einmal besonders großer Mühe, um so viel Geld im Internet verdienen zu können, dass man für immer ausgesorgt hat. Manche von diesen Betrügern vermitteln ihre Botschaften so glaubwürdig, dass viele leichtgläubige Internetnutzer dann wirklich daran glauben, man könne online quasi im Schlaf Geld verdienen, ohne wirklich etwas dafür tun zu müssen. Oftmals wird auch noch betont, dass alles ganz seriös ist und sich selbstverständlich innerhalb des gesetzlichen Rahmens abspielt. (Martin Mißfeldt geht auf tagseoblog.de nochmal genauer auf spezielle Machenschaften ein und zeigt die Maschen und Tricks der Online-Abzocker auf).

Doch dann kommt das böse Erwachen. Um zu erfahren, wie genau die „Tricks der Profis“ funktionieren und wie man es schafft, in einer Woche soundso viele Tausend Euro zu verdienen, muss man nur dieses und jene E-Book kaufen. Und dort diese kostenpflichtige Informationsbroschüre herunterladen. Und für nur 50 Euro kann man an einem einstündigen Webinar teilnehmen, in dem ganz genau erklärt wird, wie jeder ganz mühelos im Schlaf reich werden kann. Das Traurige daran: Das ist noch nicht einmal überspitzt ausgedrückt. Solche „Angebote“ gibt es zuhauf im Internet und leider fallen auch viele leichtgläubige Leute darauf herein. Und SO verdienen diese Betrüger ihr Geld: indem sie es anderen aus der Tasche ziehen. Und nicht etwa mit einem ganz simplen aber seriösen Trick.

Wie kann man sich vor derartigen Betrug schützen?

Leider darf sich Jedermann eine Internetseite erstellen und dort seine Botschaften verbreiten, solange es nicht klar rechtswidrig ist. Und leider stellt derartiger Betrug offenbar (noch) keinen Rechtsverstoß dar. Tatsächlich ist jeder Internetnutzer selbst dafür verantwortlich, dass er keinem Schwindler zum Opfer fällt. Die einfachste Möglichkeit, sich davor zu schützen, ist ganz klar: Hinterfragen, hinterfragen und nochmals hinterfragen. Und zwar mit gesundem Menschenverstand. Klingt es wirklich plausibel, dass man ohne allzu viel Arbeit tausende von Euro in kürzester Zeit verdienen kann? Auf seriöse und legale Art und Weise? Natürlich nicht! Sonst würde es schließlich jeder machen und keiner müsste mehr Tag für Tag in das oftmals verhasste Büro rennen, um dort seine tägliche Arbeit zu verrichten und sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Natürlich gibt es keinen ominösen Wohltäter im Internet, der Leute fürs Nichtstun mit einem Haufen Geld belohnt. Schaltet euren Verstand ein und lasst euch nicht von eurem Wunsch nach schnellem Geld und Luxus leiten (den euch natürlich niemand zum Vorwurf machen will, denn wer wünscht sich das nicht). Denn genau darauf setzen diese Gauner und leider haben sie damit auch oft Erfolg.

Geld verdienen im Internet – ein Ding der Unmöglichkeit?

NEIN! Mit diesem Artikel will ich keinesfalls leugnen, dass es möglich ist, im Internet Geld zu verdienen. Ich möchte euch nur eindringlich vor Leuten warnen, die euch das blaue vom Himmel versprechen und euch am Ende nur das Geld aus der Tasche ziehen. Natürlich ist es möglich, mit Hilfe des Internets Geld zu verdienen. Jedoch in aller Regel nicht in utopischen Höhen und schon gar nicht, ohne etwas dafür zu tun. Die Verdienstmöglichkeiten sollten immer in einer angemessenen Relation zum geforderten Aufwand stehen. Dann könnt ihr davon ausgehen, dass das Angebot aller Wahrscheinlichkeit nach seriös ist.

Die Methoden zum Geld verdienen im Internet sind vielfältig: Auftragsarbeiten beispielsweise sind eine gute Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen. Wer beispielsweise gut texten kann oder fit im Webdesign ist, kann sich sicherlich einige Euros dazuverdienen, wenn er einen seriösen Auftraggeber findet. Auch mit einem eigenen Onlineshop oder einem gut geführten Blog lässt sich ganz sicher etwas verdienen. Und wenn jemand eine revolutionäre Idee hat und die dann auch noch gut umsetzt, ist es auch nicht ausgeschlossen, dass es etwas mehr als nur ein paar Euro sind, die er dafür bekommt (man denke nur an Mark Zuckerberg und sein Facebook). Aber ganz sicher läuft es niemals ohne Arbeit ab.

Fazit

Denkt immer daran: Schenken wird euch keiner etwas. Wer Geld verdienen will, muss auch etwas dafür tun. Deshalb seid vorsichtig, wem ihr glaubt und informiert euch gut, bevor ihr euch auf einen Anbieter, egal welcher Art, einlasst. Auf Blogs wie diesem hier bekommt ihr viele Infos, wie man online tatsächlich einen gewissen Verdienst erwirtschaften kann. Und das völlig kostenlos.

Plus500

Werbung

{ 8 comments… read them below or add one }

Rainer Juni 21, 2014 um 19:49

Der Artikel spiegelt das wieder, was ich selber erfahren durfte. Ich sollte meine E-Mail-Adresse angeben, worauf ich Zugang zu einem Einführungsvideo bekam. Für die weitere Nutzung sollte dann ein „Obolus“ gezahlt werden und ich hätte dann, was ich eigentlich wollte.

Wenn ich wirklich Geld überwiesen hätte, würde nur der Anbieter selber Geld im Schlaf verdienen.

Antworten

Frank Juni 21, 2014 um 23:29

Hi Rayk, ich finde es toll, dass hier mal die Wahrheit gesagt wird und Fakten auf den Tisch kommen!
Es nervt immer wieder lesen zu müssen, dass man innerhalb von ein paar Tagen Tausende von Euros verdienen kann. Und das als Anfänger, ohne über irgendwelche Kenntnisse zu verfügen! Es sollte jedem klar sein, dass man nirgendwo etwas geschenkt bekommt. Nicht im realem Leben und schon gar nicht im Internet.

Beste Grüße Frank

Antworten

Rayk Juni 22, 2014 um 14:52

Hallo Frank,
danke für deinen Beitrag. Träume und Wünsche hat jeder Mensch zu genüge, dieses Denken wird dann gezielt eingesetzt um den Interessenten zu ködern. Geld verdienen im Internet ist nur ein Thema von vielen. Muskeln aufbauen, abnehmen oder schöner aussehen sind weitere, die tief in unsere Psyche eingreifen können.

In eigener Sache: In den Kommentaren bitte keine Namen nennen. Diese werde ich editieren!
Gruß
Rayk

Antworten

Michael Juni 24, 2014 um 11:33

He Rayk ich finde es toll das du diesen Artikel geschrieben hast denn er spiegelt genau das wieder warum die meisten User misstrauen gegen die Seriösen Verdienstmöglichkeiten haben. Ich selber betreibe eine Seite die sich mit dem Thema Geld verdienen beschäftigt und dort bekomme ich immer wieder das Misstrauen der User hautnah mit. Es sollte viel öfter darüber berichtet werden wie dreist bestimmte Webbetreiber vorgehen.

Antworten

Herbert Juni 27, 2014 um 20:39

Ein toller Artikel, der genau ins schwarze trifft! Gerade über das Thema Betrug im Internet kann nie genug berichtet werden. Allen Anschein nach fallen immer noch viele auf solche Angebote rein.
Dennoch bin ich der Meinung, dass man auch in diesem Bereich differenzieren muss und nicht alle Marketer über einen Kamm scheren kann. Schätzungsweise 90% vermitteln nur Halbwissen an den Käufer. Gewollt oder auch nicht, das Hauptziel ist immer selbst Geld zu verdienen.

Antworten

Udo August 1, 2014 um 9:15

Jeder kann zu dem Thema stehen wie er möchte. Lustig finde ich immer die protzigen Werbevideos am Strand oder das demonstrative posieren mit Luxusgütern, als wäre es so einfach Geld im Internet zu verdienen.

@Herbert – klar das die meisten “Online-Gurus” verschweigen, dass man notwendiges Wissen braucht um selbst Erfolg zu haben. Es reicht bei weiten nicht aus einfach ein E-Book zu kaufen und durch zu starten. Das ganze stellt ja dann auch eine Konkurrenz da.

Ich schau mir da lieber die lustigen Videos an und freue mich das es anderen ach so gut geht!

Antworten

Steffen Hatko August 1, 2014 um 9:21

Ich bin mir sicher das jeder im Internet Geld verdienen kann. Sicherlich muss der absolute Wille zum Erfolg vorhanden sein. Auch ist es in jedem Fall empfehlenswert sich in diesem Bereich weiter zu bilden und die kostenlosen bzw. kostenpflichtigen Informationen zum Thema „Geld verdienen im Internet“ zu nutzen. Wer erfolgreich im Internet Geld verdienen möchte brauch auch unbedingt genügend durchhalte-Vermögen.
Richtig ist auf jeden Fall, das man von den Geld verdienen im Internet leben kann. Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten.

Beste Grüße
Steffen

Antworten

Marion August 16, 2014 um 1:48

Sicherlich kann man im Internet Geld verdienen. Auch so viel, dass man davon leben kann, wenn man es denn wirklich will.

Nur: Viele Menschen, die im Internet Geld verdienen wollen, sind sehr blauäugig und glauben, für´s Nichtstun Geld verdienen zu können. Das funktioniert natürlich nicht. Weder online noch offline.
Und vor allem ist es wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben, also sich zu infomieren, sich weiterbilden, etc., um entsprechend sein Geschäft optimieren und auszubauen zu können.

Und ich bin der Meinung, dass es völlig korrekt ist, wenn Menschen, die sich die Mühe gemacht haben, umfassende Informationen zusammenzutragen oder sonstige Produkte zeitintensiv erstellt haben, diese anschließend im Internet kostenpflichtig anbieten.
Denn schließlich spart sich der Käufer dadurch mühevolle und zeitintensive Arbeit. Und Zeit ist eben auch Geld.

Jeder hat die Möglichkeit, Geld im Internet zu verdienen. Hier sollte jeder für sich halt entscheiden, ob er alles selbst zunächst recherchieren und aufbauen will oder ob er den kürzeren Weg wählt, indem er bereits Zusammengetragenes erwirbt.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: