Menu

Geld verdienen als BDSwiss Affiliate

by Rayk

Plus500

Werbung

Ich möchte heute und hier die Gelegenheit nutzen und euch (endlich!) einmal wieder ein Partnerprogramm vorstellen. Und zwar eines, das es auf den ersten Blick gar nicht geben dürfte. Denn jeder weiß doch, dass Aktiengeschäfte immer risikobehaftet sind – oder?

Das BDSwiss Affiliate Partnerprogramm: Geld verdienen ohne Risiko

team_bdswissMit seinem Affiliate Programm „Team BDSwiss“ versucht der bekannte Binary-Options-Broker, neue Kunden zu gewinnen. Bei dem in Zypern ansässigen Unternehmen können Anleger auf steigende oder fallende Kurse von Fremdwährungen, Aktienindizes oder einzelnen Aktien wetten. Es handelt sich dabei zwar nicht um ein echtes Glücksspiel – Kursentwicklungen lassen sich mit entsprechendem Wissen durchaus abschätzen –, allerdings richtet sich das Ganze tendenziell an risikofreudige, fortgeschrittene Trader. Binäre Optionen zeichnen sich nämlich dadurch aus, dass es nur zwei Ausgänge eines Trades gibt: Wenn man mit einem Tipp richtig lag, winken satte Gewinne; liegt man falsch, ist das eingesetzte Geld komplett verloren. Nichts für schwache Nerven also.

Mit dem Affiliate Programm von BDSwiss lässt sich dagegen deutlich entspannter Geld verdienen. Statt selbst in den Binary-Options-Handel einzusteigen, stellen Webmaster ihre Homepage als Werbeplattform zur Verfügung, um neue Trader für BDSwiss zu rekrutieren. Das Risiko des Tradings tragen also andere – der Affiliate dagegen kann bei dieser indirekten Beteiligung nur profitieren.

[the_ad id=“6194″]

Die Konditionen des BDSwiss Affiliate Programms

Geld verdienen lässt sich im Rahmen des Programms über verschiedene Cost per Action-Modelle. Bei CPA handelt es sich um Provisionszahlungen, die an bestimmte Bedingungen geknüpft sind. Beim Partnerprogramm von BDSwiss gibt es zwei Bedingungen: Der Trader muss über das Werbemittel auf der eigenen Homepage zur Registrierung bei BDSwiss motiviert worden sein. Anschließend wurden zudem mindestens 100 Euro eingezahlt und gehandelt.

Zur Auswahl stehen folgende Verdienstmodelle:

  • Bei „Qualified CPA“ gibt es eine recht hohe Einmalzahlung von 150 Euro pro neu gewonnenem, aktiven Trader, hinter dem
  • „Revenue-Share-Modell“ verbirgt sich eine 25-prozentige Beteiligung an den Gewinnen, die BDSwiss über Tradinggebühren mit dem Neukunden einfährt, und der
  • „Hybrid Plan“ schließlich stellt eine Kombination aus Einmalzahlung (100 Euro) und 10-prozentiger Gewinnbeteiligung dar.

Wie bei praktisch jedem Affiliate Programm stellt BDSwiss als Merchant eine breite Palette an Werbebannern und Textlinks – insgesamt mehr als einhundert – zur Verfügung. Damit dürfte es nicht weiter schwer fallen, ein optisch passgenaues Werbemittel für die eigene Homepage zu finden und einzubetten.

» Jetzt  BDSwiss Affiliate werden!

Meine Einschätzung vom „Team BDSwiss“

Über das BDSwiss Affiliate Programm lässt sich durchaus gutes Geld verdienen. Vor allem die Konditionen des Hybrid Plans sind lukrativ: Unabhängig von der Aktivität des neu gewonnenen Kunden erfolgt eine für sich schon recht ansehnliche Einmalzahlung; und wer das Glück hat, einen besonders engagierten Trader für BDSwiss gewonnen zu haben, der profitiert zusätzlich dauerhaft davon.

Ich kann jedem, der eine thematisch passende Homepage (einen Börsenblog etwa) betreibt, die Mitgliedschaft im „Team BDSwiss“ guten Gewissens empfehlen. Wer sich auf der eigenen Webpage eher „konservativen“ Themen (Familie, Freizeitgestaltung etc.) widmet, sollte sich allerdings auch mit der Tatsache auseinandersetzen, dass dem Derivatehandel (und dazu zählen auch die Binäroptionen) nicht der allerbeste Ruf anhaftet: Spekulationen auf Kursentwicklungen werden schließlich mit als Auslöser der Finanzmarktkrise gesehen.

BDSwiss als Anbieter ist allerdings über jeden Zweifel erhaben. Das Unternehmen gilt als einer der beliebtesten Binary-Options-Broker im deutschsprachigen Raum, unterhält einen Firmensitz in Frankfurt und bietet deutschsprachigen Support – nicht nur für Trader, sondern auch für Affiliates: Via E-Mail und sogar über Skype steht Wochentags stets ein Ansprechpartner zur Verfügung. Auszahlungen sind bereits ab 100 Euro (also oftmals schon nach einem einzigen vermittelten Trader) möglich und erfolgen üblicherweise 7 bis 10 Tage nach Rechnungstellung via Überweisung oder Skrill.

Das BDSwiss Affiliate Programm im Vergleich

Obwohl die Provisionen für sich genommen recht hoch erscheinen, bieten andere Binary-Options-Broker teilweise lukrativere Partnerprogramme. Das dürfte wohl an der vergleichsweise geringen Mindesteinzahlungssumme bzw. dem Minimumtrade für (Neu-)Kunden liegen; allerdings ist die Conversion Rate bei BDSwiss unschlagbar hoch: 150 Euro Einmalverdienst (für Qualified CPAs) bei einem Trade von 100 Euro sprechen für sich – das ist auch gleichzeitig die Mindesteinzahlung für neue Trader und somit schnell erreicht.

Fazit

Insgesamt gibt sich BDSwiss in Bezug auf die konkreten Modalitäten überaus Affiliate-freundlich und hebt sich damit positiv von alternativen Affiliate-Programmen im Binäroptionen-Bereich ab. Die Bedingungen sind so ausgestaltet, dass keine Hürden entstehen, die am Ende nur dem Merchant nutzen und die Provisionen schmälern würden. Unterm Strich bietet sich hier tatsächlich eine sichere Gelegenheit, um am Börsengeschehen mitzuverdienen!

Plus500

Werbung

{ 5 comments… read them below or add one }

Adrian Oktober 27, 2014 um 10:48

Auf jeden Fall eine echte Alternative zu 500Affiliates. Bei BD Swiss gibt es zwar weniger CPA aber wie du schon sagst hat man hier auch die bessere Conversionrate.

Antworten

Rayk Oktober 28, 2014 um 23:25

Hallo Adrian,
ob „Team BDSwiss“ wirklich mit dem Partnerprogramm 500Affiliates konkurrieren kann, wird sich in Zukunft zeigen. Trotz der guten Conversion zahlt 500Affiliates mehr als das Doppelte an CPA, was erst mal gedeckelt werden muss. 😉

Beste Grüße,
Rayk

Antworten

Chris Dezember 9, 2014 um 0:40

Hallo zusammen,
Die Affilate Programme von den ganzen Brokern bzw. Binary-Options-Broker hören sich ja schon vielversprechend an!

Grüße Chris

Antworten

Rayk Dezember 9, 2014 um 18:43

Hallo Chris,

sind sie auch, wenn Du herkömmliche Partnerprogramme in Relation stellt. Allerdings ist der Aufwand um einen qualifizierten Trader zu werben, wesentlich größer. Eigene Erfahrungen und entsprechendes Wissen sind da Voraussetzung.

Beste Grüße,
Rayk

Antworten

Chris Dezember 9, 2014 um 21:06

Hallo Rayk,

Nun ja bis vor ein paar Monaten habe ich auch selbst ab und an mit binären Optionen gehandelt und auch einige Forex Trades waren mit dabei. Aber war mir auf dauer doch zu heiß!

Grüße Chris

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: